Antitrinitarier

WorttrennungAn-ti-tri-ni-ta-ri-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gegner der Lehre von der göttlichen Dreieinigkeit

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Antitrinitarier · Nichttrinitarier
Oberbegriffe
  • (Person) christlichen Glaubens · Anhänger des Christentums · ↗Christ · ↗Christenmensch · Kind Gottes · in der Nachfolge Jesu Lebender

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Siebenbürgen siegten die Antitrinitarier (Unitarier), die aber später durch die Reformierten zurückgedrängt wurden.
Kathona, M. Bucsay-G.: Ungarn. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 35827
Trotz dieser Erfolge wurde die Stoßkraft des Protestantismus durch seine Aufspaltung in Lutheraner, Calvinisten, Böhmische Brüder und Antitrinitarier geschwächt.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7383
Zitationshilfe
„Antitrinitarier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antitrinitarier>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antitranspirant
antitoxisch
Antitoxin
antitotalitär
antithetisch
antitrinitarisch
Antitrustbewegung
Antitussivum
Antityp
Antitypus