Antriebsenergie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-triebs-ener-gie
WortzerlegungAntriebEnergie
eWDG, 1967

Bedeutung

Technik
Beispiel:
mit einem minimalen Aufwand von Antriebsenergie arbeiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

alternativ bezeihen beziehen liefern nötig umwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Antriebsenergie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und könnte man solche alternativen Antriebsenergien dann auch bei Aral bekommen?
Die Welt, 22.12.2000
Drohen die Räder vorn durchzudrehen, wird automatisch überschüssige Antriebsenergie an die Hinterräder geleitet.
Bild, 09.10.1998
Gestalten, die sich wie er so unwiderstehlich durchsetzen und so lange oben halten, wären dem mörderischen Politik-Betrieb nicht gewachsen ohne bemerkenswerte psychische Antriebsenergien.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 156
Den Hauptteil seiner Antriebsenergie beziehe das Auto aus gasförmigem Wasserstoff.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2002
Sie bieten den Naturstoff, aus dem alle Politik lebt, die Antriebsenergie, die nötig ist, um Widerstände zu überwinden.
Die Zeit, 28.11.1986, Nr. 49
Zitationshilfe
„Antriebsenergie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antriebsenergie>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antriebsarmut
antriebsarm
Antriebsaggregat
Antriebsachse
Antrieb
Antriebskraft
Antriebsmangel
Antriebsmechanismus
Antriebsmotor
Antriebsrad