Antwortkarte

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAnt-wort-kar-te
WortzerlegungAntwortKarte
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Karte, auf der eine Rückantwort vorbereitet ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Antwortkarte, zweitens, garantiert dem Schinder, sich fürderhin »ins rechte Licht« stellen zu können.
konkret, 1996
Vergessen sollte er die ganze Angelegenheit, auch seine vermeintlichen Gewinne, und den Brief samt Antwortkarte wegschmeißen.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.2001
Ihm war eine Antwortkarte beigelegt, auf der die Abgeordneten ihre Wünsche festhalten sollten.
Der Tagesspiegel, 18.12.2004
Zu einem großen Haufen türmten sich die meist eng beschriebenen Antwortkarten der Kriegsgefangenen-Post.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 174
Auf der Antwortkarte sollte der Jubilar die Teilnahme bestätigen oder absagen.
Der Spiegel, 09.10.1989
Zitationshilfe
„Antwortkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antwortkarte>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antworten
Antwortbrief
Antwortalternative
Antwort
antupfen
Antwortkategorie
antwortlich
Antwortmöglichkeit
Antwortnote
Antwortpostkarte