Anwaltskollegium

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAn-walts-kol-le-gi-um (computergeneriert)
WortzerlegungAnwaltKollegium
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR, Jura Zusammenschluss von Anwälten zwecks kollektiver Arbeitsweise

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachdem das Buch erschienen war, ist er sofort aus dem Anwaltskollegium ausgeschlossen worden.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999
Die Stellung der in diesem Büro tätigen Rechtsanwälte entspricht der Stellung in den Anwaltskollegien.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9001
Seit 1994 arbeitet er als freier Rechtsanwalt und ist Mitglied des Moskauer Städtischen Anwaltskollegiums.
Die Welt, 02.03.2001
Berger verlor seine Zulassung, wurde sogar aus der Partei geworfen und erst Ende der achtziger Jahre vom Berliner Anwaltskollegium wieder zugelassen.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1995
Damals leitete Rechtsanwalt Gysi den Rat der Anwaltskollegien der DDR.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Zitationshilfe
„Anwaltskollegium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anwaltskollegium>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anwaltskanzlei
Anwaltskammer
Anwaltshonorar
Anwaltsgebühr
anwaltschaftlich
Anwaltskosten
Anwaltsnotdienst
Anwaltspraxis
Anwaltsprozess
Anwaltsserie