Anwendungsbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anwendungsbedingung · Nominativ Plural: Anwendungsbedingungen
WorttrennungAn-wen-dungs-be-din-gung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst wenn wir einer absoluten Wahrheit habhaft würden, seien ihre Anwendungsbedingungen immer relativ.
Die Zeit, 13.06.2007, Nr. 25
Was sich geändert hat, ist das Verhältnis dieser Aussagen zu ihren Anwendungsbedingungen.
konkret, 1999
Durch Inspektionen, Messungen und andere Maßnahmen wird überwacht, daß die in der Genehmigung festgelegten Anwendungsbedingungen eingehalten werden.
Junge Welt, 13.10.1989
Sie besteht aus aktuellen 32-Bit-Anwendungen für Windows 95 und Windows NT und liefert Aufschluß über die durchschnittliche Systemleistung unter realen Anwendungsbedingungen.
C't, 1996, Nr. 11
Der in Art. 29 vorgesehene Gemischte Ausschuß überprüft die Anwendungsbedingungen des vorangehenden Absatzes, namentlich im Falle der Änderung des Fiskalements.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Zitationshilfe
„Anwendungsbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anwendungsbedingung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anwendung
Anwendersoftware
Anwenderprogramm
Anwenderin
anwenderfreundlich
Anwendungsbeispiel
Anwendungsbereich
anwendungsbereit
Anwendungsbezug
Anwendungsentwicklung