Anwendungsbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anwendungsbezug(e)s · Nominativ Plural: Anwendungsbezüge
WorttrennungAn-wen-dungs-be-zug

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt zu wenig Anwendungsbezug, und die Schulung des naturwissenschaftlichen Denkens kommt zu kurz.
Der Tagesspiegel, 22.08.2002
Immer lauter wird der Ruf nach einem konkreten Anwendungsbezug von Forschung.
o. A.: Genies, Schamanen und Saurier. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Sie beschäftigen sich mit anderen Regionen mehr aus linguistischer Perspektive, die Anwendungsbezüge kommen zu kurz.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2000
Ein Anwendungsbezug auf reale gesellschaftliche Probleme schaffe dagegen für Studierende ein konkretes berufliches Ziel vor Augen und motiviere sie.
Die Zeit, 04.06.2013, Nr. 22
Hier schlägt sich die strikte Forderung des Forschungsministeriums nach Anwendungsbezug nieder.
C't, 1995, Nr. 3
Zitationshilfe
„Anwendungsbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anwendungsbezug>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anwendungsbereit
Anwendungsbereich
Anwendungsbeispiel
Anwendungsbedingung
Anwendung
Anwendungsentwicklung
Anwendungsfall
Anwendungsfeld
Anwendungsgebiet
Anwendungsmöglichkeit