Anzettlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Anzettelung · Substantiv (Femininum)
WorttrennungAn-zett-lung ● An-zet-te-lung
Wortzerlegunganzetteln-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die literarische Rede war für Frisch die öffentliche Anzettelung eines Gesprächs.
Die Zeit, 16.05.2011, Nr. 20
Da war der verlorene Krieg, die Teilung war die gerechte Strafe für dessen Anzettelung.
Die Zeit, 09.11.1984, Nr. 46
Der Anzettelung des Umsturzversuches war die Kommunistische Partei beschuldigt worden, die daraufhin verboten wurde.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.1995
Seine Spezialitäten waren die Diktatur des Proletariats und die Anzettelung von Bauernaufständen.
konkret, 1999
Die Teilnehmer der Gruppe hätten nach einmutiger Verurteilung durch das Plenum die Anzettelung einer Verschwörung zugegeben und die Schändlichkeit ihrer parteifeindlichen Tätigkeit eingestanden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Zitationshilfe
„Anzettlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anzettlung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anzettler
Anzettelung
anzetteln
Anzetteler
anzestral
anziehen
anziehend
Anziehpuppe
Anziehsachen
Anziehung