Anziehungspunkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung An-zie-hungs-punkt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ort, Einrichtung o. Ä., die viele Menschen anzieht, zu der sie sich hinbegeben

Thesaurus

Synonymgruppe
Anziehungspunkt · Attraktion · Publikumsmagnet  ●  Highlight  engl. · Bringer  ugs. · Brüller  ugs., salopp · Burner  ugs., engl. · Kracher  ugs. · Zugnummer  ugs. · Zugpferd  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Anziehungspunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anziehungspunkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anziehungspunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich bringen beide Partner vergleichbare Anziehungspunkte mit in die Gemeinschaft.
Der Tagesspiegel, 26.03.2000
Das sozialistische System ist der natürliche Anziehungspunkt für alle friedliebenden Kräfte der Erde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Auch später blieben N. und seine Umgebung Anziehungspunkt für viele Künstler.
o. A.: Lexikon der Kunst - N. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12726
Der Hof von Cordoba wurde zu einem Anziehungspunkt von Dichtern und Sängern aus der gesamten islamischen Welt.
Heine, Peter: Umayyaden von Cordoba. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9249
Bei den innerbezirklichen Wanderungen sind Anziehungspunkte die jeweiligen Bezirksstädte, insbesondere die Großstadtrandgebiete.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22597
Zitationshilfe
„Anziehungspunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anziehungspunkt>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anziehungskraft
Anziehungsbereich
Anziehung
Anziehsachen
Anziehpuppe
anzielen
anzischen
anzittern
anzockeln
anzotteln