Apfelblüte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAp-fel-blü-te
WortzerlegungApfelBlüte
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Blüte des Apfelbaums
b)
Zeit, in der die Apfelbäume blühen; das Blühen der Apfelbäume

Typische Verbindungen zu ›Apfelblüte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbstbildnis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Apfelblüte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Apfelblüte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was nützt die schönste Apfelblüte, wenn die Insekten fehlen, um sie zu bestäuben?
Die Welt, 16.06.2000
Oben rechts, über dem Kopf des Wissenschaftlers, hängt eine Apfelblüte und verkündet für jedermann sichtbar die Gesetze der Schwerkraft.
Die Zeit, 28.08.1987, Nr. 36
Jetzt, in der Zeit der Apfelblüte, sind Imker aus ganz Norddeutschland im Alten Land.
Bild, 14.05.1999
So lässt sich zum Beispiel die geografische Ausbreitung der Apfelblüte in der dynamischen Karte verfolgen.
C't, 2001, Nr. 14
Es zeigt eine üppig mit Rosen, blauer Iris, Apfelblüten, Narzissen, Anemonen und einer Nelke gefüllte Vase.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004
Zitationshilfe
„Apfelblüte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Apfelbl%C3%BCte>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Apfelbaum
Apfelbacke
Apfelbäckchen
Apfelauflauf
apfelartig
Apfelblütenstecher
Apfelbrei
Apfelcharlotte
Apfelcrème
Apfelessig