Apfelkraut

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAp-fel-kraut (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch langes Kochen eingedickter Sirup aus Äpfeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schmeckt das Apfelkraut aus dem Kloster Kamp tatsächlich so lecker?
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2002
Eine Variante davon war das Rheinische Apfelkraut, genauso süß und klebrig, nur fast schwarz.
Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38
Apfelkraut, trotz seines Namens eine Art dunkelbrauner Marmelade, kommt in die Sauce oder aufs Brot.
Der Tagesspiegel, 15.05.2005
Heizmann, der eigentlich Schwabe ist, hat gerade ein Lexikon der Rheinischen Küche geschrieben, das in Kürze im Greven Verlag erscheint, "Von Apfelkraut bis Zimtkuchen".
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Zitationshilfe
„Apfelkraut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Apfelkraut>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Apfelkornschnaps
Apfelkorn
Apfelkompott
Apfelkern
apfelig
Apfelkrem
Apfelkreme
Apfelkuchen
Apfelmännchen
Apfelmark