Apfelwein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAp-fel-wein (computergeneriert)
WortzerlegungApfelWein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch alkoholische Gärung aus dem Saft von Äpfeln erzeugtes, weinähnliches Getränk

Thesaurus

Synonymgruppe
Apfelmost · Apfelwein · Saurer Most  ●  Ebbelwoi  ugs., hessisch · ↗Most  ugs., regional, süddt. · ↗Viez  ugs., regional · Äbbelwoi  ugs., hessisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

heiß trinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Apfelwein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch einmal im Jahr keltert er mit einem befreundeten Wirt in der Wetterau für einige Tage Apfelwein.
Die Zeit, 09.08.2010 (online)
Zum Feiern brauchen die "Holzmänner" in dieser Nacht keinen Apfelwein.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1999
Flüssigkeit in Form von Mineralwässern, Obstsäften, Bier, Apfelwein ist anzuraten.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 59
So brachte uns auch einmal ein Bursch aus einer Kelterei etwa fünfzig Flaschen Apfelwein.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 17046
Die vorbereiteten Kirschen in dem mit 50 g Zucker und der Zimtrinde aufgekochten Apfelwein dünsten und abtropfen lassen.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 160
Zitationshilfe
„Apfelwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Apfelwein>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Apfeltorte
Apfeltee
Apfeltasche
Apfelstrudel
Apfelspindel
Apfelwickler
Aphärese
Aphasie
Aphasiker
aphasisch