Aphrodisiakum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Aphrodisiakums · Nominativ Plural: Aphrodisiaka
Aussprache
WorttrennungAph-ro-di-si-akum · Aph-ro-di-sia-kum (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Aphrodisiakum · ↗Potenzmittel · den Geschlechtstrieb anregendes Mittel
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Heilmittel Macht geln schätzen ultimativ wirken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aphrodisiakum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer daraufhin nach dem Büchlein als einem Aphrodisiakum greift, wird bitter enttäuscht sein.
Die Zeit, 27.11.1992, Nr. 49
Doch diesmal gab der 42-jährige Holt, der sich in früheren Werken aufs orchestrale Aphrodisiakum verstand, Sir Simon einen Korb.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000
Vor allem die Chinesen treiben regen Handel, 20 Tonnen oder sechs Millionen Seepferdchen verarbeiten sie pro Jahr zu Medikamenten und Aphrodisiaka.
o. A. [arn]: Seepferdchen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Den Nonnen wurden in historischer Zeit solche Köstlichkeiten vorenthalten, weil der Wein als Aphrodisiakum eingestuft wurde.
Die Welt, 30.11.2002
Vegetarier sehen nicht glücklicher aus als Schneckenesser, und nur ohnehin Leidenschaftliche vertrauen auf die Kraft der Aphrodisiaka.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 11
Zitationshilfe
„Aphrodisiakum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aphrodisiakum>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aphrasie
aphotisch
aphoristisch
Aphoristiker
Aphoristik
aphrodisisch
Aphthe
Aphthenseuche
Aphytikum
Apiarium