Appellationsprivileg

WorttrennungAp-pel-la-ti-ons-pri-vi-leg
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch Vorrecht eines Landesherrn, die Appellationen der Untertanen an die Gerichte zu untersagen
Zitationshilfe
„Appellationsprivileg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Appellationsprivileg>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Appellationsgericht
Appellation
Appellant
appellabel
Appell
Appellativ
Appellativname
Appellativum
appellieren
Appellplatz