Appellativum

WorttrennungAp-pel-la-ti-vum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Appellativ

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Gattungsbegriff · ↗Gattungsbezeichnung · ↗Gattungsname  ●  Appellativ  fachspr. · Appellativum  fachspr., lat.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So fremd war alles den neuen Völkern, daß auch der Eigenname Jesus oft als ein Appellativum behandelt wurde.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 18658
Ebenso wird für das Appellativum »Gott« das Wort bagha = »Spender« verwendet, das dann ins Slawische als bog übergegangen ist.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23137
Zitationshilfe
„Appellativum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Appellativum>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Appellativname
Appellativ
Appellationsprivileg
Appellationsgericht
Appellation
appellieren
Appellplatz
Appendektomie
Appendix
Appendizitis