Apposition, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Apposition · Nominativ Plural: Appositionen
Aussprache
WorttrennungAp-po-si-ti-on (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Apposition‹ als Erstglied: ↗appositionell  ·  mit ›Apposition‹ als Grundform: ↗appositional
eWDG, 1967

Bedeutung

Sprachwissenschaft substantivisches Attribut, das im gleichen Kasus steht wie sein zugehöriges Wort, Beisatz
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Apposition f. bezeichnet als grammatischer Terminus ein attributives Substantiv im gleichen Kasus wie das Bezugswort. Entlehnt (1. Hälfte 18. Jh.) aus gleichbed. mlat. appositio (Genitiv appositionis), lat. ‘Zusatz’ (eigentlich ‘das Hinsetzen’), zu lat. appōnere (appositum) ‘hinstellen, dazusetzen, hinzufügen’, vgl. lat. pōnere ‘setzen, stellen, legen’ und ad- ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’.

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Apposition · ↗Beifügung · ↗Beisatz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wieso jedoch, um Himmels willen, drängt sich in Appositionen der Dativ vor?
Die Zeit, 03.09.1982, Nr. 36
Der »Friedenspapst« und der »Arbeiterpapst« sind die wichtigsten Appositionen, in denen sich die Überlieferung des Bildes konzentriert.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 16657
Dieser Satz enthält ein falsches Bild, eine Apposition im falschen Kasus und fünf Genitive.
Die Zeit, 03.06.1966, Nr. 23
Die herabsetzende Apposition "Laisser-faire" ist unhistorisch, denn gerade dagegen haben die Neoliberalen Front gemacht - ebenso übrigens wie gegen Etatismus und Staatsinterventionismus.
Die Welt, 30.07.1999
Die »Denkgrundgesetze« drücken die Tatsache der Unterdrückung der Reproduktion einer Vorstellung durch die Apposition von A zu Nicht-A, die einen Unsinn ergibt, aus.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 14096
Zitationshilfe
„Apposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Apposition>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Apportierhund
apportieren
apport
Appoint
Appoggiatura
appositional
appositionell
appositiv
appraisiv
Apprehension