Approximation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAp-pro-xi-ma-ti-on
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Annäherung (an einen bestimmten Zielpunkt o. Ä.)
2.
Mathematik Näherung, Näherungswert

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Approximation · ↗Näherung
Unterbegriffe
  • Born-Oppenheimer-Approximation · Born-Oppenheimer-Näherung · adiabatische Näherung
  • Heron-Verfahren · Heronsche Näherungsverfahren · babylonisches Wurzelziehen
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Approximation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute scheint die Forschung sich auf den Weg zu machen, uns zumindest eine Approximation an ein von Altersermüdungen freies Leben zu ermöglichen.
Die Welt, 18.03.2000
Für andere Teile sind sie zumindest in gewissen Bereichen als Approximation zu verwenden.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 33
Ein Blick auf unsere Meßprotokolle zeigt die aus drei Stufen bestehende Approximation.
C't, 1998, Nr. 10
Auch im direkten Vergleich mit wohlbekannten mathematischen Verfahren schneiden künstliche neuronale Netze gut ab, zum Beispiel bei der Approximation und Interpolation von Punkten.
C't, 1991, Nr. 4
Dabei sollen Gebilde aus Materie und Gravitation beschrieben werden, die von Einsteins zehn mathematischen Gleichungen exakt, also ohne jede Vergröberung (Approximation) wiedergegeben werden.
Die Zeit, 14.02.1983, Nr. 07
Zitationshilfe
„Approximation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Approximation>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
approvisionieren
Approvisation
appropriieren
Appropriation
approchieren
approximativ
approximieren
Apraxie
Après-Ski
apricot