Aprilregen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungApril-re-gen (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aprilregen gab es zwar hier und dort, und mancherorts goss es auch in Strömen - aber insgesamt war der Monat viel zu trocken.
Die Zeit, 29.04.2013 (online)
Ein eisiger Aprilregen, vermischt mit dicken Hagelkörnern, prasselt auf unser Zelt nieder.
Die Zeit, 10.05.1985, Nr. 20
Auch der jähe Aprilregen und der hernieder prasselnde Hagel waren mir eine Erfrischung.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 18.02.1902
Zitationshilfe
„Aprilregen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aprilregen>, abgerufen am 23.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aprilnarr
Aprilnacht
April
Aprikosensaft
Aprikosenmarmelade
Aprilschauer
Aprilscherz
Apriltag
Aprilwetter
Apriori