Arbeiterbezirk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeiterbezirk(e)s · Nominativ Plural: Arbeiterbezirke
WorttrennungAr-bei-ter-be-zirk

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeiterbezirk · ↗Arbeiterviertel · ↗Arbeitervorstadt
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Arbeiterbezirk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hochburg aufwachsen ehemalig einstig klassisch traditionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeiterbezirk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeiterbezirk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gab seiner Freude darüber Ausdruck, zu Arbeitern in einem Arbeiterbezirk sprechen zu können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
In den klassischen Arbeiterbezirken war die Wahlbeteiligung noch einmal schlechter als sonst.
Der Tagesspiegel, 10.10.1999
Die 1939 im traditionellen Arbeiterbezirk gegründete, äußerst gepflegte Anlage zählt heute knapp 170 Parzellen.
Die Welt, 23.09.2000
Nach der Wende wurde der einstige Arbeiterbezirk zum größten Sanierungsgebiet in Europa.
o. A. [hjh]: Prenzlauer Berg. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
In dem traditionellen Arbeiterbezirk standen einer Erhebung vom Mai 1946 zufolge 1000 Besuchern höherer Schulen etwa 22000 Volksschüler gegen über.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 10
Zitationshilfe
„Arbeiterbezirk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeiterbezirk>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeiterbewußtsein
Arbeiterbewegung
Arbeiterbevölkerung
Arbeiterbauer
Arbeiterbataillon
Arbeiterbiene
Arbeiterbildung
Arbeiterbildungsverein
Arbeiterchor
Arbeiterdelegation