Arbeiterbildung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeiterbildung · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ar-bei-ter-bil-dung
Wortzerlegung  Arbeiter Bildung
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

historisch im Zusammenhang mit der Arbeiterbewegung entstandene Bestrebungen, den Arbeitern durch allgemeine, besonders politische und berufliche Weiterbildung soziale Aufstiegsmöglichkeiten zu schaffen
Beispiele:
In der Weimarer Republik gab es eine Kultur der Arbeiterbildung, den Ehrgeiz, auch nach dem Zwölfstundentag noch Sprachen, Tänze oder Mandoline zu lernen[…]. [Die Welt, 20.06.2005]
Dabei [bei den Zielen der Gewerkschaftsbewegung] ging es […] auch um Arbeiterbildung, um die Heranführung an musische und kulturelle Dinge, um Freizeitgestaltung. [Der Spiegel, 19.09.1988]
Der traditionelle Wahlkampf der sozialistischen Parteien war, eng verbunden mit den Bestrebungen der Arbeiterbildung, eine klassische Form der politischen Aufklärung. [Die Zeit, 13.10.1967, Nr. 41]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Arbeiterbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeiterbildung>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeiterbiene
Arbeiterbezirk
Arbeiterbewusstsein
Arbeiterbewegung
Arbeiterbevölkerung
Arbeiterbildungsverein
Arbeiterchor
Arbeiterdelegation
Arbeiterdemonstration
Arbeiterdenkmal