Arbeiterfamilie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-bei-ter-fa-mi-lie
WortzerlegungArbeiterFamilie
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
aus einer Arbeiterfamilie stammen

Typische Verbindungen zu ›Arbeiterfamilie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alltag Elend Herkunft Kind Sohn Sproß Student Tochter Wohnung arm aufwachsen einkommensschwach englisch entstammen fünfgliedrig hausen katholisch kinderreich kommunistisch polnisch sozialdemokratisch stammen türkisch vierköpfig wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeiterfamilie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeiterfamilie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide entstammen Arbeiterfamilien, die extreme finanzielle Belastungen auf sich nahmen, um das Talent ihrer Töchter zu fördern.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1994
Also weg mit den kleinen Häusern, dann verschwinden auch die Arbeiterfamilien.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Ich stamme aus einer Arbeiterfamilie und lernte dort, die Ärmel hochzukrempeln.
Bild, 07.09.2001
M. entstammte einer Arbeiterfamilie und war ab 1930 in der kommunistischen Bewegung organisiert.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 14831
Er brauchte den Bauern, der ihm das Land pflügte und bestellte, und der Bauer brauchte in der Ernte die Hände der Arbeiterfamilie.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 42
Zitationshilfe
„Arbeiterfamilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeiterfamilie>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeiterfahrkarte
Arbeiterentlassung
Arbeiterelend
Arbeitereinheit
Arbeiterdichtung
Arbeiterfaust
arbeiterfeindlich
Arbeiterfestspiele
Arbeiterforelle
Arbeiterfrage