Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitnehmerlobby, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ar-beit-neh-mer-lob-by
Wortzerlegung Arbeitnehmer Lobby

Thesaurus

Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitnehmerlobby‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch hat die Behauptung der Arbeitnehmerlobby einen bedenkenswerten Kern. [Die Welt, 11.03.1999]
Anders als vor vier Jahren spaltet kein Flügelkampf mehr die Arbeitnehmerlobby. [Die Zeit, 29.10.2007, Nr. 45]
Es zeigt auch, dass die Gewerkschaften den Sprung von der kurzfristig handelnden Arbeitnehmerlobby zur langfristig denkenden umweltpolitischen Kraft nicht geschafft haben. [Die Zeit, 12.05.2013, Nr. 19]
In den Ölkrisen der siebziger Jahre trug die Reaktion der Arbeitnehmerlobby noch dazu bei, das Desaster zu vergrößern. [Die Zeit, 17.05.2010, Nr. 20]
Einst lamentierte auch die Union über die Macht der Arbeitnehmerlobby, jetzt will die nordrhein‑westfälische CDU den Gewerkschaften notfalls per Gesetz den Rücken stärken. [Die Zeit, 11.11.2009, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Arbeitnehmerlobby“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitnehmerlobby>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitnehmerinteresse
Arbeitnehmerin
Arbeitnehmergruppe
Arbeitnehmerfreizügigkeit
Arbeitnehmerfreibetrag
Arbeitnehmerorganisation
Arbeitnehmerrecht
Arbeitnehmerschaft
Arbeitnehmerschutz
Arbeitnehmerseite