Arbeitnehmervertreter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeitnehmervertreters · Nominativ Plural: Arbeitnehmervertreter
WorttrennungAr-beit-neh-mer-ver-tre-ter
WortzerlegungArbeitnehmerVertreter
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutungen

1.
Mitglied einer Arbeitnehmervertretung (Lesart 1) wie Betriebs- oder Personalrat als Organ der betrieblichen Mitbestimmung
Beispiele:
[…] außer dem Arbeitgeber und dem betroffenen Mitarbeiter dürfen […] auch Personal- und Betriebsräte die [Personal-]Akte sehen, sofern der Mitarbeiter […] die Arbeitnehmervertreter bevollmächtigt hat. [Die Zeit, 23.12.2015 (online)]
An diesem Oktoberabend hat er [der Politiker] ein gutes Dutzend Betriebs- und Personalräte eingeladen, Arbeitnehmervertreter, die für viele tausend Beschäftigte sprechen. [Der Spiegel, 22.10.2007, Nr. 43]
Der Betriebsrat […] verlangt […] eine Arbeitsplatzgarantie wie jene, die die Arbeitnehmervertreter schon für die Mitarbeiter in den deutschen Airbus-Werken bis 2020 ausgehandelt haben. [Süddeutsche Zeitung, 11.12.2013]
Im Interesse einer demokratischen Gestaltung der Verhältnisse in den Betrieben sichert das BetrVG [Betriebsverfassungsgesetz] aus dem Jahr 1972 den Arbeitnehmervertretern (Betriebsrat) die Beteiligung an innerbetrieblichen Regelungen sozialer, personeller und wirtschaftlicher Art zu. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG). In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002, S. 389. Zitiert nach: Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG). In: Wörterbuch zur Pädagogik, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1995.]
Das bedeutet doch nicht mehr […], als daß der Arbeitgeber sich […] eventuelle Einwände des Betriebsrats anzuhören hat, daß aber ein Aufgeben der ursprünglichen Kündigungsabsicht immer von seinem guten Willen abhängt und nicht von den guten Argumenten der Arbeitnehmervertreter […]. [Die Zeit, 30.08.1968, Nr. 35]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: betriebliche, gewählte, mächtige, einflussreiche, [gewerkschaftlich] organisierte Arbeitnehmervertreter
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Mitbestimmung von Arbeitnehmervertretern; Verhandlungen, ein Konflikt, eine Einigung mit den Arbeitnehmervertretern; etw. mit den Arbeitnehmervertretern vereinbaren
in Koordination: Unternehmensleitung, Management, Vorstand, Geschäftsführung und Arbeitnehmervertreter
als Aktivsubjekt: Arbeitnehmervertreter tragen etw. mit, handeln etw. aus, einigen sich mit jmdm.
als Genitivattribut: Zugeständnisse, der Widerstand, die Zustimmung, der Einfluss der Arbeitnehmervertreter; die Wahl der Arbeitnehmervertreter
2.
Mitglied einer Arbeitnehmervertretung (Lesart 2) im Aufsichtsrat eines Unternehmens
Beispiele:
Seit 30 Jahren sind in großen Unternehmen mit mehr als 2000 Mitarbeitern neben den Anteilseignern auch Arbeitnehmervertreter – Mitarbeiter des Unternehmens und externe Gewerkschafter – im Aufsichtsrat vertreten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.07.2006]
In Aufsichtsräten sitzen […] ab einer bestimmten Unternehmensgröße zur Hälfte Vertreter der Kapitalseite – zum Beispiel die Eigentümer oder frühere Vorstände – und zur anderen Hälfte Arbeitnehmervertreter wie Betriebsräte und hauptberufliche Gewerkschaftsfunktionäre. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2011]
Die Bildung eines Aufsichtsrats ist für alle Aktiengesellschaften gesetzlich vorgeschrieben. […] Die Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat werden von der Hauptversammlung gewählt, die Wahl der Arbeitnehmervertreter erfolgt durch die Belegschaft. [Der Tagesspiegel, 28.08.2001]
Die Vereinbarung sieht vor, daß auch dem Vorstand des Gesamtkonzerns […] ein Arbeitsdirektor angehört, der von der Kapitalseite »nicht gegen die Stimmen« der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat berufen werden darf. [die tageszeitung, 13.06.1994]
Für die Wahl der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat können die Betriebsräte und die Arbeitnehmer Wahlvorschläge machen. [Archiv der Gegenwart, 1952, Bd. 22]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: außerbetriebliche, externe, betriebliche, gewählte, mächtige, einflussreiche, [gewerkschaftlich] organisierte Arbeitnehmervertreter
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Mitbestimmung von Arbeitnehmervertretern; [Sitze im Aufsichtsrat] mit Arbeitnehmervertretern besetzen
in Koordination: Anteilseigner, Aktionäre, Kapital- und Arbeitnehmervertreter
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat
als Aktivsubjekt: Arbeitnehmervertreter tragen etw. mit, handeln etw. aus, einigen sich mit jmdm., stimmen etw. zu
als Genitivattribut: Zugeständnisse, der Widerstand, die Stimmen, die Zustimmung, der Einfluss der Arbeitnehmervertreter; die Wahl der Arbeitnehmervertreter
3.
Mitglied und Vertreter einer Gewerkschaft, besonders bei Verhandlungen
Beispiele:
[…] ein Gewerkschaftschef ist nicht bloß Arbeitnehmervertreter, sondern auch selber Arbeitgeber: 3000 Menschen arbeiten bei Verdi[…]. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.2016]
Im monatelangen Tarifkonflikt des deutschen Einzelhandels haben die Verhandlungspartner […] einen Durchbruch erzielt. Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter hätten sich auf Gehaltssteigerungen von insgesamt 5,1 Prozent geeinigt, teilten die Gewerkschaft ver.di und der Handelsverband […] mit. [Die Zeit, 05.12.2013, Nr. 49]
Die Arbeitnehmervertreter hätten am Ende der über einjährigen Verhandlungen praktisch keine Zugeständnisse machen müssen, erklärte Norbert Hansen, Verhandlungsführer und stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands […]. [Der Tagesspiegel, 15.10.1998]
Nach Angaben von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern hatten die Arbeitgeber [bei Tarifverhandlungen] zuletzt 3,2 Prozent angeboten und die Gewerkschaften 3,4 Prozent gefordert. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.1993]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der mächtige, oberste, einflussreiche Arbeitnehmervertreter
in Koordination: Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitnehmerlobby · ↗Arbeitnehmerorganisation · Arbeitnehmervertreter · ↗Arbeitnehmervertretung · ↗Gewerkschaft
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • GdP · Gewerkschaft der Polizei
  • Verdi · Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft · ver.di
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anteilseigner Arbeitgebervertreter Arbeitsdirektor Aufsichtsgremium Aufsichtsrat Aufsichtsratsvorsitzender Betriebsrat Drängen Firmenleitung Gesamtbetriebsrat Geschäftsleitung Gewerkschafter Kontrollgremium Konzernführung Konzernleitung Management Mitbestimmung Opel-Aufsichtsrat SAP-Aufsichtsrat Unternehmensführung Unternehmensleitung Urwahl Vorbesprechung Vorstand außerbetrieblich einigen mitentscheiden mitgetragen mittragen überstimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitnehmervertreter‹.

Zitationshilfe
„Arbeitnehmervertreter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitnehmervertreter>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitnehmerverband
Arbeitnehmerüberlassung
Arbeitnehmerseite
Arbeitnehmerschaft
Arbeitnehmerrecht
Arbeitnehmervertretung
Arbeitsablauf
Arbeitsabschnitt
Arbeitsagentur
Arbeitsaktie