Arbeitnehmervertretung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitnehmervertretung · Nominativ Plural: Arbeitnehmervertretungen
WorttrennungAr-beit-neh-mer-ver-tre-tung
WortzerlegungArbeitnehmerVertretung
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutungen

1.
von den abhängig Beschäftigten eines Unternehmens, einer Behörde o. Ä. zur Vertetung ihrer Interessen gewähltes Organ (Lesart 4) der betrieblichen Mitbestimmung   die Arbeitnehmervertretung in privatwirtschaftlichen Unternehmen bezeichnet man als Betriebsrat, in öffentlichen Verwaltungen als Personalvertretung oder Personalrat, in kirchlichen Einrichtungen als Mitarbeitervertretung
Beispiele:
Der Betriebsrat hat als Arbeitnehmervertretung Einsicht in die Lohn- und Gehaltsdaten. [Die Zeit, 12.03.2014, Nr. 11]
Von Mobbingaktivitäten betroffene Mitarbeiter können sich […] mit einer Beschwerde an den Arbeitgeber, […] die Personalabteilung […] sowie an die Arbeitnehmervertretung (Betriebsrat, Personalrat oder Mitarbeitervertretung) wenden. [kluender-nann.de, 04.12.2011]
Der […] Geschäftsführer […] wolle die Personalvertretung nicht abschaffen, sich von der Arbeitnehmervertretung aber auch nicht erpressen lassen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.11.2003]
Der besondere Kündigungsschutz […] für Mitglieder des Betriebs- bzw. Personalrates und anderer Arbeitnehmervertretungen […] gilt unverändert weiter. [Berliner Zeitung, 08.09.1990]
1952 gab es das erste Betriebsverfassungsgesetz auf Bundesebene, das unterschiedliche Ländergesetze ablöste. 1972 ist dieses Gesetz novelliert worden, wobei die Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmervertretungen in personellen und sozialen Fragen erweitert wurden. [o.A.[AP], Betriebsratswahlen, in: Süddeutsche Zeitung 26.02.1987, S. 2]
Die Folgerung scheint sinnvoll, daß die Institution der betrieblichen Arbeitnehmervertretungen nur insoweit als Faktor zur Entschärfung industrieller Klassenkonflikte gelten kann wie sie […] zur »Wahrnehmung der gemeinsamen wirtschaftlichen Interessen der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber gegenüber« funktioniert. [Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft. Stuttgart: Enke 1957, S. 229]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die betriebliche, gesetzliche Arbeitnehmervertretung; die gewählte, organisierte, starke Arbeitnehmervertretung
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. mit der Arbeitnehmervertretung vereinbaren; Verhandlungen mit der Arbeitnehmervertretung
in Koordination: Unternehmensleitung, Geschäftsführung, Vorstand und Arbeitnehmervertretung
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Arbeitnehmervertretungen in den Betrieben
als Genitivattribut: die Wahl einer Arbeitnehmervertretung; die Rechte, die Zustimmung der Arbeitnehmervertretung
selten Mitglied einer Arbeitnehmervertretung (Lesart 1)
Beispiel:
Den Vorfall [einen Sturz] machte der Mann […] als Arbeitsunfall geltend – schließlich nahm er in seiner Funktion als Arbeitnehmervertretung an der Tagung teil […]. [Die Zeit, 07.07.2014]
2.
Gruppe der Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsvertreter im Aufsichtsrat eines Unternehmens, die bei unternehmerischen Entscheidungen mitbestimmen können
Beispiele:
Der Daimler-Aufsichtsrat billigte gestern einstimmig die Fusion, […] auch die Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat stimmte zu. [die tageszeitung, 15.05.1998]
Die Nachfolgeregelung sei im Aufsichtsrat einvernehmlich erfolgt, die Arbeitnehmervertretung habe die Wahl [des neuen Vorstandsvorsitzenden] […] ausdrücklich begrüsst, hiess es. [Neue Zürcher Zeitung, 13.04.2010]
Gefragt wäre […] ein Personalvorstand, der zwischen Kapitalseite und Arbeitnehmervertretung vermitteln könnte […]; einer also, dem auch die Mitarbeiter Vertrauen schenken. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2007]
Über 70 Prozent der Manager schreiben der Mitbestimmung einen positiven Einfluss auf das Engagement ihrer Belegschaften zu. Fast 90 Prozent der Befragten meinen, dass die Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat dazu beiträgt, »die Interessen von Anteilseignern und Arbeitnehmern in Einklang zu bringen«. [Der Spiegel, 24.01.2005, Nr. 4]
Im Ruhrbergbau wird den Arbeitnehmervertretungen in den […] Aufsichtsräten ein gebührender Anteil an den bisher erfolgreich durchgeführten Zechenstillegungen zugeschrieben. [Die Zeit, 18.12.1964, Nr. 51]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die gesetzliche Arbeitnehmervertretung
3.
Vereinigung von Arbeitern oder Angestellten (einer bestimmten Berufsgruppe) zur Durchsetzung ihrer wirtschaftlichen oder sozialen Interessen; Gewerkschaft
Beispiele:
Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie […] gilt als die Arbeitnehmervertretung, die am stärksten auf Kooperation mit den Arbeitgebern setzt. [Die Zeit, 09.01.2014]
Für die österreichischen Gewerkschaften hat es schon bessere Zeiten gegeben. Wie in anderen Ländern verliert die freiwillige Arbeitnehmervertretung seit Jahren Mitglieder. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.05.2005]
[…] Die [neue] Dienstleistungsgewerkschaft [ver.di] wäre die größte Einzelgewerkschaft der Welt und würde in Deutschland die IG Metall als größte Arbeitnehmervertretung ablösen. [Der Tagesspiegel, 28.09.2000]
[…] wenn wir [als Gewerkschaft] aufhören zu kämpfen, ist das eine Selbstaufgabe, dann kriegen wir gar nichts mehr. […] Dann haben wir als kämpferische Gewerkschaft, als Arbeitnehmervertretung zu existieren aufgehört. [konkret, 2000. Zitiert nach: konkret, 1987.]
Galten die deutschen Gewerkschaften einst als die diszipliniertesten und bestorganisierten Arbeitnehmervertretungen in der Welt, so weisen sie seit dem letzten Herbst Schwächemerkmale auf […]. [Die Zeit, 02.10.1970, Nr. 40]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine organisierte, starke, mächtige, radikale Arbeitnehmervertretung
in Präpositionalgruppe/-objekt: Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretungen
in Koordination: Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaften
als Genitivattribut: die Gründung einer Arbeitnehmervertretung
4.
in Österreich   gesetzliche Einrichtung oder Organisation zur Vertretung der Interessen von Arbeitnehmern; Arbeiterkammer
Beispiele:
Die Arbeiterkammer als Österreichs offizielle Arbeitnehmervertretung hat zum steuerlichen Klassenkampf aufgerufen. [Neue Zürcher Zeitung, 27.09.2011]
Erst im September haben die Arbeiterkammern Kritik […] an den Vermögensbeständen der Arbeitnehmervertretung zurückgewiesen. [Der Standard, 19.11.2016]
Die Arbeiterkammer, eine gesetzliche Arbeitnehmervertretung, wirft Österreichs größter Handelsgruppe vor, Mitarbeiter nicht korrekt zu bezahlen. [Süddeutsche Zeitung, 31.08.2004]
Der Österreichische Gewerkschaftsbund […], die Arbeiterkammer als Arbeitnehmervertretung und der Betriebsrat des Semperit-Werks […] planen den Aufruf zum europaweiten Boykott […] für den Fall, daß die deutsche Continental AG als Muttergesellschaft an den Kürzungsplänen für das Semperit Reifenwerk […] festhält. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.07.1996]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die organisierte, gesetzliche Arbeitnehmervertretung

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitnehmerlobby · ↗Arbeitnehmerorganisation · ↗Arbeitnehmervertreter · Arbeitnehmervertretung · ↗Gewerkschaft
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • GdP · Gewerkschaft der Polizei
  • Verdi · Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft · ver.di
Assoziationen
Synonymgruppe
Arbeitnehmervertretung
Unterbegriffe
  • Betriebsrat · Interessensvertretung der Belegschaft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitgeber Aufbau Aufsichtsrat Betrieben Betriebsrat Geschäftsführung Geschäftsleitung Gewerkschaften Gründung Management Mitbestimmung Mitbestimmungsrechte Spitze Strukturen Unternehmensleitung Vereinbarung Verhandlungen Vorstand Zustimmung betrieblichen geeinigt mächtige organisierte radikale schwächen vereinbart verhandelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitnehmervertretung‹.

Zitationshilfe
„Arbeitnehmervertretung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitnehmervertretung>, abgerufen am 25.05.2018.

Weitere Informationen …