Arbeitsaufwand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeitsaufwand(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAr-beits-auf-wand
WortzerlegungArbeitAufwand
DWDS-Vollartikel, 2016

Bedeutung

Menge an Arbeit, die erbracht werden muss, um etwas herzustellen, abzuschließen oder zu erreichen
Beispiele:
»Leistungspunkte«, »Credit Points« und »ECTS-Punkte« sind synonym. Sie beschreiben den angenommenen Arbeitsaufwand von Studierenden. Dabei entspricht 1 Leistungspunkt 30 Arbeitsstunden. [Glossar zum Bologna-Prozess, 01.05.2004, aufgerufen am 15.09.2016]
Hunderte potenzielle Dschihadisten im Blick zu behalten, bedeutet für die Sicherheitsbehörden einen immensen Arbeitsaufwand. [Bild am Sonntag, 15.11.2015, Nr. 46]
Für so ein sechs, sieben Minuten-Stück muss allerdings recherchiert, gereist, gedreht, geschnitten werden, der Arbeitsaufwand kann in die hundert Stunden gehen. [Der Standard, 21.10.2014]
Nicht immer ist aber der höhere Arbeitsaufwand [der Veredelung eines Rohstoffs] volkswirtschaftlich gerechtfertigt. [Berliner Zeitung, 17.07.1948]
Wäre das direkte Zählen zur Bestimmung größerer Zahlen wegen des Zeit- und Arbeitsaufwandes nicht praktisch unmöglich, so hätten sich die Erfindungen des Rechnens, des mittelbaren Zählens nicht aufgedrängt. [Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 51609. Zitiert nach: Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum, Leipzig: Barth 1917 [1905].]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein immenser, enormer, erhöhter, beträchtlicher Arbeitsaufwand
als Akkusativobjekt: Arbeitsaufwand erfordern, verursachen, bedeuten, scheuen
in Koordination: Arbeitsaufwand und Kosten

Thesaurus

Synonymgruppe
Anstrengung · Arbeitsaufwand · ↗Aufwand · ↗Aufwendung · ↗Kraftaufwand · ↗Mühe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ertrag Kosten Reduzierung Verringerung bedeuten berechnen beträchtlich bewältigen enorm erforderlich erfordern erheblich erhöht gering gewaltig hoch immens minimal notwendig scheuen steigend ungeheuer unterschätzen verbunden vermehrt vermindern verringern verursachen wöchentlich zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsaufwand‹.

Zitationshilfe
„Arbeitsaufwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsaufwand>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsauftrag
Arbeitsaufnahme
Arbeitsauflage
Arbeitsaufgabe
Arbeitsauffassung
arbeitsaufwändig
arbeitsaufwendig
Arbeitsausfall
Arbeitsausrüstung
Arbeitsausschuß