Arbeitsausfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-aus-fall
WortzerlegungArbeitAusfall
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
mehrere Stunden, 10 % Arbeitsausfall
den Arbeitsausfall bezahlen, nacharbeiten
Zitationshilfe
„Arbeitsausfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsausfall>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arbeitsaufwendig
arbeitsaufwändig
Arbeitsaufwand
Arbeitsauftrag
Arbeitsaufnahme
Arbeitsausrüstung
Arbeitsausschuss
Arbeitsausstand
Arbeitsausweis
arbeitsbedingt