Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitsausstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ar-beits-aus-stand
Wortzerlegung Arbeit Ausstand

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Streikwelle im Herbst  ●  heißer Herbst  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsausstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihrem Arbeitsausstand forderten die Pädagogen einen höheren Lohn im kommenden Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003]
Bei den Flugzeugauslieferungen gab es dagegen Probleme wegen des Arbeitsausstandes. [Die Welt, 27.10.2005]
Zuvor hatte der Arbeitsausstand bereits an Standorten der Lufthansa Technik begonnen. [Die Zeit, 22.04.2013 (online)]
Ein politischer Streik, also ein Arbeitsausstand, der sich gegen demokratisch legitimierte Organe richtet, ist grundsätzlich unzulässig, wenn eine Gruppe damit nur ihre Sonderinteressen durchsetzen will. [Die Welt, 14.04.2000]
Die Bilanz des Arbeitsausstandes sei "sehr positiv", sagte der Chef der Gewerkschaft CGTD. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002]
Zitationshilfe
„Arbeitsausstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsausstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsausschuss
Arbeitsausrüstung
Arbeitsausfall
Arbeitsaufwand
Arbeitsauftrag
Arbeitsausweis
Arbeitsbedingung
Arbeitsbefreiung
Arbeitsbeginn
Arbeitsbegriff