Arbeitsausstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ar-beits-aus-stand
Wortzerlegung ArbeitAusstand

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsausstand · ↗Arbeitseinstellung · ↗Arbeitskampf · ↗Arbeitsniederlegung · ↗Ausstand · ↗Streik
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Streikwelle im Herbst  ●  heißer Herbst  ugs.
  • Bummelstreik · Dienst nach Vorschrift

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsausstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihrem Arbeitsausstand forderten die Pädagogen einen höheren Lohn im kommenden Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003
Bei den Flugzeugauslieferungen gab es dagegen Probleme wegen des Arbeitsausstandes.
Die Welt, 27.10.2005
Zuvor hatte der Arbeitsausstand bereits an Standorten der Lufthansa Technik begonnen.
Die Zeit, 22.04.2013 (online)
Ein politischer Streik, also ein Arbeitsausstand, der sich gegen demokratisch legitimierte Organe richtet, ist grundsätzlich unzulässig, wenn eine Gruppe damit nur ihre Sonderinteressen durchsetzen will.
Die Welt, 14.04.2000
Das Fehlen der Automatik führte dazu, daß der Arbeitsausstand in Schleswig-Holstein begann, ohne daß die Schlichtungsinstanz überhaupt in Tätigkeit treten konnte.
Die Zeit, 17.05.1963, Nr. 20
Zitationshilfe
„Arbeitsausstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsausstand>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsausschuss
Arbeitsausrüstung
Arbeitsausfall
arbeitsaufwendig
arbeitsaufwändig
Arbeitsausweis
arbeitsbedingt
Arbeitsbedingung
Arbeitsbefreiung
Arbeitsbeginn