Arbeitsberater

WorttrennungAr-beits-be-ra-ter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der (in einem Arbeitsamt) Arbeitnehmer, die ihre Arbeitsstelle oder ihren Beruf wechseln oder wieder berufstätig werden wollen, über die Lage auf dem Arbeitsmarkt, über Umschulung, Fortbildung o. Ä. informiert   Berufsbezeichnung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsamt zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsberater‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun ist er Arbeitsberater und kümmert sich um die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Wer dennoch eine Weiterbildung anstrebt, muss sich gut auf das Gespräch mit dem Arbeitsberater vorbereiten.
Der Tagesspiegel, 01.05.2005
Ich bin seit einem Monat arbeitslos, bekomme von meinem Arbeitsberater statt Jobangeboten nur Drohungen.
Bild, 24.05.2003
Der Arbeitsberater kann vorausschauend planen und sich auf die Situation des Arbeitslosen gezielt vorbereiten.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1996
Doch nicht jeder Arbeitslose bekommt von seinem Arbeitsberater einen Bildungsgutschein.
Die Welt, 06.03.2003
Zitationshilfe
„Arbeitsberater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsberater>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsbelastung
Arbeitsbekleidung
Arbeitsbehörde
Arbeitsbegriff
Arbeitsbeginn
Arbeitsberatung
Arbeitsbereich
Arbeitsbereitschaft
Arbeitsbericht
Arbeitsbeschaffung