Arbeitsbereich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeitsbereich(e)s · Nominativ Plural: Arbeitsbereiche
Aussprache [ˈaʁbaɪ̯ʦbəˌʀaɪ̯ç]
Worttrennung Ar-beits-be-reich
Wortzerlegung ArbeitBereich
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: verschiedene, unterschiedliche Arbeitsbereiche; wichtige, bestimmte, große Arbeitsbereiche
als Akkusativobjekt: [jmd.] leitet einen Arbeitsbereich
in Präpositionalgruppe/-objekt: Einblicke in [andere, neue] Arbeitsbereiche
Beispiele:
»Viele Arbeiten lassen sich durch Digitalisierung einfacher und schneller erledigen«, sagt die IG‑Metall‑Expertin. »Andererseits können aber ganze Arbeitsbereiche wegfallen – oder sie verändern sich grundlegend.« [Die Welt, 01.04.2016]
Wiederholt hat Jürgen Klinsmann in den vergangenen Wochen deutlich gemacht, dass ihm die massive und öffentliche Einmischung von Trainern und Vereinsmanagern in seinen Arbeitsbereich mächtig auf die Nerven geht. [Berliner Zeitung, 25.10.2005]
Mit der Überführung neuer technischer, technologischer und arbeitsorganisatorischer Erkenntnisse verändern sich gegenwärtig viele Arbeitsplätze und Arbeitsbereiche, aber auch die Arbeitsinhalte, der Charakter der Arbeit, kurz die Produktionsstruktur in den Betrieben insgesamt. [Berliner Zeitung, 11.06.1983]
Die Folgen von »Billigkräften« in einem hochsensiblen und qualitativ anspruchsvollen Arbeitsbereich wie der Pflege können sich auswirken auf Leib und Leben der betroffenen Pflegebedürftigen. [Frankfurter Rundschau, 03.09.1998]
Die technische Kompliziertheit eines modernen Großflugzeugs macht die Piloten auch innerhalb ihres eigenen Arbeitsbereiches zu Spezialisten: Ihre Lizenz hat nur in Ausnahmefällen für mehr als einen Flugzeugtyp Gültigkeit. [Die Zeit, 30.05.1969, Nr. 22]
2.
räumlich abgegrenzter Bereich, in dem unterschiedliche Arbeiten durchgeführt werden
Beispiele:
Eine der 18 vorgesehenen Bohrungen dauere im Zwei‑Schicht‑Betrieb etwa fünf Tage, wofür Stand‑ und Hauptfahrstreifen als Arbeitsbereiche abgesperrt werden müssten. [Kieler Nachrichten, 04.07.2019]
Als ideale Raumtemperatur für den Wohn‑ und Arbeitsbereich gelten 20 Grad Celsius. [Welt am Sonntag, 04.09.2005]
Eine hölzerne Tür trennt die kleine Küche vom Flur, ganz klassisch ist die übrige Fläche in Wohnzimmer mit Arbeitsbereich, in Schlafzimmer, Badezimmer und Abstellkammer aufgeteilt. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.2000]
Vom Handwerk mit der süßen Masse können sich Kunden vor Ort selbst überzeugen. An den Verkaufsraum grenzt direkt ein Arbeitsbereich an. Nur durch eine Glasscheibe getrennt, können die vorösterlichen Kunden die Arbeit an den Produktionsbändern beobachten. [Berliner Zeitung, 27.03.1997]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsbereich‹.

Zitationshilfe
„Arbeitsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsbereich>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsberatung
Arbeitsberater
Arbeitsbelastung
Arbeitsbekleidung
Arbeitsbehörde
Arbeitsbereitschaft
Arbeitsbericht
Arbeitsbeschaffung
Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
Arbeitsbescheinigung