Arbeitsbiene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-bie-ne
WortzerlegungArbeitBiene
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Arbeitsbienen sammeln den Honig
bildlich
Beispiel:
der ihm doch als eine Drohne unter den Arbeitsbienen verächtlich war [HeyseI 1,138]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drohne Königin emsig fleißig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsbiene‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter den Arbeitsbienen ist die Art der Arbeit genau geregelt und verteilt.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 323
Gestern riss die emsige Arbeitsbiene seine erste Einheit in Ochsenzoll ab.
Bild, 09.07.2003
Der obere Raum dient den Arbeitsbienen zur Ablage des Honigs.
Meyerhoff, Grete: Kleine Imkerschule, Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverl. VEB 1981 [1970], S. 12
Den größten Teil ihres Lebens ist die Arbeitsbiene im Innendienst beschäftigt.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 251
In den Wahrnehmungen zu Beginn des Buches wird die „schlafende Masse“, werden „tüchtige Arbeitsbienen“ und „einfaches Bürgerglück“ gegeißelt.
Die Zeit, 25.09.1970, Nr. 39
Zitationshilfe
„Arbeitsbiene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsbiene>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsbeziehung
Arbeitsbewusstsein
Arbeitsbewilligung
Arbeitsbewertung
Arbeitsbeutel
Arbeitsblatt
Arbeitsbogen
Arbeitsbrigade
Arbeitsbuch
Arbeitsbühne