Arbeitsfieber

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAr-beits-fie-ber (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitFieber
eWDG, 1967

Bedeutung

übergroßer Arbeitseifer
Beispiel:
von einem wahren Arbeitsfieber ergriffen sein

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insofern müßte man beinahe sagen, daß sich dieses beispiellos fruchtbare Künstlerleben umsonst so schnell in unablässigem Arbeitsfieber verbrannt und verzehrt habe.
Die Zeit, 23.01.1956, Nr. 04
Zitationshilfe
„Arbeitsfieber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsfieber>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsfeld
Arbeitsfanatismus
Arbeitsfähigkeit
arbeitsfähig
arbeitsextensiv
Arbeitsfläche
Arbeitsfolge
Arbeitsförderung
Arbeitsförderungsgesetz
Arbeitsform