Arbeitsgemeinschaft, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsgemeinschaft · Nominativ Plural: Arbeitsgemeinschaften
Aussprache
WorttrennungAr-beits-ge-mein-schaft (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitGemeinschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

eine mit einer bestimmten Aufgabe beschäftigte Gemeinschaft, Gruppe
Beispiele:
eine Arbeitsgemeinschaft gründen
eine ständige, fruchtbare Arbeitsgemeinschaft
viele Arbeitsgemeinschaften wurden gebildet, ins Leben gerufen
das gemeinsame Studium in Arbeitsgemeinschaften

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsgemeinschaft · ↗Arbeitsgruppe · ↗Arbeitskreis · ↗Fachgruppe · ↗Projektgruppe
Ökonomie
Synonymgruppe
Arbeitsgemeinschaft · ↗Interessengemeinschaft  ●  ↗Joint Venture  engl.
Oberbegriffe
  • Kooperation von Firmen · Kooperation von Unternehmen · Unternehmenszusammenarbeit
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agrarfragen Altersversorgung Arbeitnehmerfragen Arbeitsagenturen Arbeitsgemeinschaft Ausländerbeiräte City Forschungsinstitute Forschungsvereinigungen Großforschungseinrichtungen Influenza Jahrestagung Juristen Krankenkassenverbände Lehrerverbände Media-Analyse Notärzte Rundfunkanstalten Spiellandschaft Unternehmer Verbraucher Verbraucherverbände Verkehrsflughäfen Vorsitzende Vorsitzender Waldbesitzerverbände Wohlfahrtspflege Wohlfahrtsverbände gegründete zusammengeschlossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsgemeinschaft‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Arbeitsgemeinschaft muß deutlich mehr Personen in neue Jobs vermitteln als ursprünglich angenommen.
Die Welt, 14.06.2005
Diese lockere Arbeitsgemeinschaft basiert noch heute darauf, dass "man nicht bei jeder Platte, bei jedem Stück, zu jeder Zeit beteiligt sein muss.
Der Tagesspiegel, 04.01.2000
Er betrifft die Auflösung dieser von mir eben genannten Arbeitsgemeinschaft.
o. A.: Einhundertsechsundfünfzigster Tag. Montag, 17. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24207
Die Arbeitsgemeinschaft allein würde jedoch bedeutungslos sein, wenn nicht die Macht dahinter gestanden hätte.
o. A.: Zweiundzwanzigster Tag. Dienstag, 18. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 3623
Dadurch entstand eine ideale Arbeitsgemeinschaft im wahrsten Sinne zwischen den vielen Werken.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1943, Nr. 3/4, Bd. 19
Zitationshilfe
„Arbeitsgemeinschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsgemeinschaft>, abgerufen am 19.01.2018.

Weitere Informationen …