Arbeitshand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAr-beits-hand (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitHand
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
durch Arbeit zerfurchte Hand
Beispiel:
ihre unförmige Arbeitshand verfluchend [CarossaGion64]
2.
veraltet (körperliche) Arbeit leistender Mensch
Beispiel:
viele Arbeitshände boten sich an, wurden gebraucht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach beinah 20 Jahren begann dann die linke Hand, seine Arbeitshand, taub zu werden.
Der Tagesspiegel, 26.03.2004
Und damit reicht er mir eine breite, unsagbar schmutzige Arbeitshand.
Die Zeit, 07.10.1977, Nr. 41
Er drückte die harte Arbeitshand des Papiermeisters und verließ den Raum.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 60
Emil Haas hat ein rundes, rosiges Gesicht, rissige Arbeitshände so groß wie Schaufeln, und von dritten Zähnen scheint er nichts zu halten.
Die Zeit, 09.06.1989, Nr. 24
Mike Tyson demonstriert der Öffentlichkeit in Las Vegas seine angeschlagene Arbeitshand und teilt die allgemeine Enttäuschung über die Kampfabsage.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1995
Zitationshilfe
„Arbeitshand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitshand>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitshaltung
Arbeitsgruppenleiter
Arbeitsgruppe
Arbeitsgrundlage
arbeitsgewohnt
Arbeitshandeln
arbeitshart
Arbeitshaus
Arbeitsheft
Arbeitshilfe