Arbeitshilfe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-hil-fe (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitHilfe
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
sie bekamen öfter Arbeitshilfe [A. ZweigGrischa427]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Checkliste gegenseitig nützlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitshilfe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der auf dem Photo sichtbare Steg ist nur eine Arbeitshilfe.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1999
Auf regionaler Ebene gibt es diese Art von sportlicher Arbeitshilfe schon seit 15 Jahren.
Die Zeit, 20.07.2009 (online)
Uwe ist in keiner Weise typisch für die Leute in der Arbeitshilfe.
konkret, 1982
Dort wollen die Forscher mit der neuen Arbeitshilfe die Baumkronenforschung im Regenwald vorantreiben.
Die Welt, 19.04.2000
Neun Tage benötigt er außerdem dafür die Arbeitshilfe eines Gespannes von zwei Pferden.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 242
Zitationshilfe
„Arbeitshilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitshilfe>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsheft
Arbeitshaus
arbeitshart
Arbeitshandeln
Arbeitshand
Arbeitshose
Arbeitshund
Arbeitshygiene
arbeitshygienisch
Arbeitshypothese