Arbeitshygiene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-hy-gi-ene · Ar-beits-hy-gie-ne (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitHygiene
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Erforschung der Gesundheitsschäden durch Arbeit
2.
Gesundheitsschutz der Arbeiter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebssicherheit Gesundheitsschutz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitshygiene‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Mittel kosten oft nicht einmal Geld, sondern nur die Beachtung einiger Regeln der Arbeitshygiene.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 213
Für seine Forschungsarbeiten im Bereich der Arbeitshygiene erhielt er sogar das Bundesverdienstkreuz.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Sie gliedert sich in die Abteilungen Hygiene und Seuchenschutz, Arbeitshygiene sowie eine Abteilung für die Begutachtung von Projektierungsunterlagen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 80
Am Z. arbeiteten Obergutachterkommissionen für Arbeitshygiene und Berufskrankheiten, die MAK-Kommission und die Kommision für die einschlägige Facharztspezialisierung.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - Z. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1646
Empfänger der Anzeige ist die Arbeitshygiene-Inspektion beim Rat des Kreises bzw. des Bezirkes (Arbeitshygiene).
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9275
Zitationshilfe
„Arbeitshygiene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitshygiene>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitshund
Arbeitshose
Arbeitshilfe
Arbeitsheft
Arbeitshaus
arbeitshygienisch
Arbeitshypothese
Arbeitsimmigrant
Arbeitsinhalt
Arbeitsinspektion