Arbeitskollektiv, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-kol-lek-tiv
WortzerlegungArbeitKollektiv
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR
Beispiel:
ein Arbeitskollektiv bilden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrieb Initiative Rat sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitskollektiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bindung an das Arbeitskollektiv ist aber bekanntlich auch in Japan sehr hoch.
Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16
Insbesondere die ideologische Arbeit in den Arbeitskollektiven müsse grundlegend reflektiert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Durch optimale Arbeitsvorbereitung gelang es einzelnen Arbeitern, aber auch ganzen Arbeitskollektiven, die bestehenden Normen erheblich zu überbieten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 800
Es gibt Jugendforscherkollektive als ständige oder zeitweilige Arbeitskollektive, aber auch als Themenkollektive.
Was + Wie, 1983, Nr. 10
Das Arbeitskollektiv war ein fester Bezugspunkt des persönlichen Wohlbefindens, das Gasthaus nicht minder.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 160
Zitationshilfe
„Arbeitskollektiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitskollektiv>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitskollege
Arbeitskluft
Arbeitsklima
Arbeitskleidung
Arbeitskleid
Arbeitskolonne
Arbeitskommando
Arbeitskonferenz
Arbeitskonflikt
Arbeitskopie