Arbeitslast, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-last
Wortzerlegung  Arbeit Last
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine schwere, außerordentliche, übermäßige, erdrückende, doppelte Arbeitslast auf sich nehmen
vor der Arbeitslast zurückschrecken
über die Arbeitslast klagen
unter der Arbeitslast zusammenbrechen

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsbeanspruchung · Arbeitsbelastung · Arbeitslast · Arbeitspensum · Arbeitssoll · Aufgabenpensum · zu leistende Arbeit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitslast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitslast‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitslast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unabhängig vom Ergebnis der Untersuchungen will er jedoch seine Arbeitslast erheblich verringern.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.1996
Warum drückt die gleiche Arbeitslast schwerer als vor fünfzig Jahren?
Die Zeit, 08.09.1961, Nr. 37
Sie murrten über die Arbeitslast und wären ohne sie unglücklich gewesen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 253
Die Arbeitslast lag zu neunundneunzig Hundertsteln auf Eva, die Unrast mußte ich teilen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 221
Der Reformator selbst starb infolge übermäßiger Arbeitslast und der aufreibenden Kämpfe seines Lebens bereits im Alter von 54 Jahren.
Blankenburg, Walter: Calvin. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16002
Zitationshilfe
„Arbeitslast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitslast>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitslärm
Arbeitslampe
Arbeitslager
Arbeitskultur
Arbeitskreis
Arbeitsleben
Arbeitslehre
Arbeitsleistung
Arbeitslenkung
Arbeitsleute