Arbeitsleben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arbeitslebens · Nominativ Plural: Arbeitsleben · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈaʁbaɪ̯ʦˌleːbn̩]
Worttrennung Ar-beits-le-ben
Wortzerlegung ArbeitLeben
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
durch die Erwerbstätigkeit geprägter Teil des Lebens (eines Menschen)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein erfülltes, geregeltes, das aktive, tägliche Arbeitsleben
als Akkusativobjekt: das Arbeitsleben [bei einer Firma, an einem Ort] verbringen; das Arbeitsleben [einer Aufgabe] widmen
als Genitivattribut: die Dauer des Arbeitslebens
Beispiele:
Sein Arbeitsleben meisterte Francis als Chauffeur, Automechaniker und Friseur. [Der Standard, 30.12.2008]
[…]In dieser Generation [der Über-Fünfzig-Jährigen] steht der Wechsel vom Arbeitsleben in die Rente an oder wurde bereits vollzogen[…]. [Die Welt, 20.06.2018]
Es geht immer noch etwa jeder Fünfte ohne Berufsausbildung ins Arbeitsleben. [Welt am Sonntag, 12.12.2010, Nr. 50]
In seinem langen Arbeitsleben schrieb Wasserman mehr als 75 Drehbücher, darunter jenes für den Film »Die Wikinger« mit Kirk Douglas und Tony Curtis von 1958. [Neue Zürcher Zeitung, 29.12.2008]
Wenn in Zukunft ein Arbeitsleben aus fünf Berufswechseln besteht, dann sind das bei einem berufstätigen Paar zehn tief greifende Wechsel. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.1999]
2.
Arbeitswelt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das stressige Arbeitsleben
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Wiedereinstieg, die Wiedereingliederung ins Arbeitsleben; der Ausscheid, Ausstieg aus dem Arbeitsleben; Teilhabe am Arbeitsleben
als Genitivattribut: die Humanisierung des Arbeitlebens
Beispiele:
Finette ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz (KI) die Gesellschaft und das Arbeitsleben in schnellem Tempo verändern wird. [Die Welt, 11.06.2018]
Auch im Arbeitsleben schreitet die Technik schnell voran: Computer übernehmen mit wachsendem Tempo menschliche Aufgaben. [Die Welt, 17.02.2018]
Dass der Staat Menschen heute mit 65 oder etwas später aus dem Arbeitsleben drängt, dass viele Unternehmen Mitarbeiter schon mit 50 ausmustern, ist ökonomisch, psychologisch, gesellschaftlich falsch. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.2017]
Das zunehmend stressige Arbeitsleben verändert das Urlaubsverhalten, stellen die Forscher des Hamburger Trendbüros fest. [Spiegel, 14.01.2003 (online)]
Auch im nächsten Jahr sollen für die Qualifizierung und Integration von arbeitslosen Jugendlichen ins Arbeitsleben zwei Milliarden DM zur Verfügung gestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsleben · ↗Berufsleben · ↗Erwerbsleben

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsleben‹.

Zitationshilfe
„Arbeitsleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsleben>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitslast
Arbeitslärm
Arbeitslampe
Arbeitslager
Arbeitskultur
Arbeitslehre
Arbeitsleistung
Arbeitslenkung
Arbeitsleute
Arbeitslied