Arbeitslehre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitslehre · Nominativ Plural: Arbeitslehren
WorttrennungAr-beits-leh-re (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitLehre1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chemie Deutsch Erdkunde Fach Hauptschule Informatik Lehrer Mathematik Naturwissenschaft Physik Sozialkunde Sport Unterricht unterrichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitslehre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch Arbeitslehre und die Vermittlung von berufspraktischen Fähigkeiten stehen auf dem Programm.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1996
Aber wer sagt eigentlich, dass sechs Stunden Arbeitslehre frontal vermittelt werden müssen?
Die Zeit, 25.02.2002, Nr. 08
Arbeitslehre kann man in Berlin nur an der TU studieren.
Der Tagesspiegel, 16.09.1998
Schließlich läßt sich Arbeitslehre auch noch als Bezeichnung für überfachliche Themenkreise verwenden.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Neben den Grundfächern können die Schüler schon hier zwischen Arbeitslehre, Erdkunde, bildender Kunst, Literatur, Musik, Naturwissenschaft, Sport und Technik wählen.
Bild, 22.06.2000
Zitationshilfe
„Arbeitslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitslehre>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsleben
Arbeitslast
Arbeitslärm
Arbeitslampe
Arbeitslager
Arbeitsleistung
Arbeitslenkung
Arbeitsleute
Arbeitslied
Arbeitslohn