Arbeitslose, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeitslosen · Nominativ Plural: Arbeitslose(n) · wird meist im Plural verwendet
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Arbeitslosen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Arbeitslose.
Worttrennung Ar-beits-lo-se
Grundform arbeitslos
Wortbildung  mit ›Arbeitslose‹ als Erstglied: ↗Arbeitslosengeld · ↗Arbeitslosenhilfe · ↗Arbeitslosenquote · ↗Arbeitslosenrate · ↗Arbeitslosenstatistik · ↗Arbeitslosenunterstützung · ↗Arbeitslosenversicherung · ↗Arbeitslosenzahl
 ·  mit ›Arbeitslose‹ als Letztglied: ↗Dauerarbeitslose · ↗Langzeitarbeitslose
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Person, die arbeitslos ist
Synonym zu Erwerbslose
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: registrierte, gemeldete, vermittelbare, qualifizierte, arbeitswillige, arbeitsunwillige, erwerbsfähige Arbeitslose
mit Akkusativobjekt: Arbeitslose einstellen, qualifizieren, vermitteln, eingliedern, integrieren, betreuen, umschulen, helfen, beschäftigen, ausbilden, motivieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Leistungskürzungen für Arbeitslose; das Heer von Arbeitslosen
Beispiele:
Prinzipiell muss der Arbeitslose »alles Zumutbare« unternehmen, um schnellstmöglich einen Job zu finden – notfalls eben in einem anderen Berufsfeld. [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2011]
Ein nicht geringer Teil der Arbeitslosen sucht einen Job, der keine besonderen Qualifikationen erfordert. [Die Welt, 07.03.2018]
[…] Im Ramadan geht es auch darum, Solidarität zu zeigen mit den Armen und Schwachen. Davon gibt es in Kairo viele. Ägyptens Wirtschaft steckt in einer tiefen Krise. Es gibt viele Arbeitslose, die Armut ist groß. [ARD tagesschau vom 25.06.2017, Untertitelung des NDR (25.06.2017)]
Für die berufliche Weiterbildung von Arbeitslosen gab die Bundesanstalt [für Arbeit] im Jahr 2000 insgesamt 13 Milliarden Mark aus. [C’t, 2001, Nr. 3]
Die Zahl der Arbeitslosen wuchs im Frühjahr stark an. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Arbeitslose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitslose‹.

Zitationshilfe
„Arbeitslose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitslose>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arbeitslos
Arbeitslohn
Arbeitslied
Arbeitsleute
Arbeitslenkung
Arbeitslosenarmee
Arbeitslosenfürsorge
Arbeitslosengeld
Arbeitslosenheer
Arbeitslosenhilfe