Arbeitslosenfürsorge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-lo-sen-für-sor-ge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosenversicherung Arbeitsvermittlung produktiv wertschaffend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitslosenfürsorge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in der Arbeitslosenfürsorge geschieht von der Regierung zu wenig.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1914
Ebenso kann der Reichsarbeitsministers Darlehen für die sogenannte produktive Arbeitslosenfürsorge gewähren.
Kölnische Zeitung (1. Morgenblatt), 03.01.1922
Die Arbeitslosenfürsorge sollte daher durch die örtliche gemeindliche Fürsorge auf Grund besonders zu schaffender Bestimmungen durchgeführt werden.
Die Zeit, 16.06.1955, Nr. 24
Für die Arbeitslosenfürsorge sind im Finanzgesetz wie im Vorjahre 650 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Die genauen Berichte über die Aufwendungen und die Verwendung der Arbeitslosenfürsorge für das Kalenderjahr 1927 liegen jetzt vor.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1928
Zitationshilfe
„Arbeitslosenfürsorge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitslosenfürsorge>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitslosenarmee
Arbeitslose
arbeitslos
Arbeitslohn
Arbeitslied
Arbeitslosengeld
Arbeitslosenheer
Arbeitslosenhilfe
Arbeitsloseninitiative
Arbeitslosenkasse