Arbeitsmarktexperte, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Arbeitsmarktexperten · Nominativ Plural: Arbeitsmarktexperten
WorttrennungAr-beits-markt-ex-per-te
WortzerlegungArbeitsmarktExperte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansicht Arbeitgeber Arbeitsvermittlung Berechnung Bundesvereinigung DGB-Bundesvorstand Einschätzung FDP-Fraktion Forschungsinstitut Gewerkschaftsbund IW Institut SPD-Bundestagsfraktion SPD-Fraktion Schätzung Unionsfraktion Wirtschaftsforschung Zentralstelle Zentrum anerkannt ausgewiesen befürchten betonen bezweifeln kommentieren kritisieren prognostizieren rechnen warnen zurückfahren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmarktexperte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesen Trend sehen die Arbeitsmarktexperten vom IWH auch noch nicht gestoppt.
Der Tagesspiegel, 10.07.2002
Der Mann ist Arbeitsmarktexperte, und da entscheidet sich das Schicksal der Regierung.
Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53
Folgt man den Arbeitsmarktexperten, dann muß man diese Frage eher verneinen.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1997
Kritik an dem Vorhaben kommt von der Wirtschaft und Arbeitsmarktexperten.
Die Welt, 14.04.2005
Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, daß die Schock-Marke "allenfalls sehr knapp" unterschritten wird.
Bild, 28.03.2006
Zitationshilfe
„Arbeitsmarktexperte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsmarktexperte>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsmarktentwicklung
Arbeitsmarktdaten
Arbeitsmarktchance
Arbeitsmarkt
Arbeitsmappe
Arbeitsmarktlage
Arbeitsmarktmobilität
Arbeitsmarktpolitik
arbeitsmarktpolitisch
Arbeitsmarktproblem