Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitsmethode, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsmethode · Nominativ Plural: Arbeitsmethoden
Aussprache  [ˈaʁbaɪ̯tsmeˌtoːdə]
Worttrennung Ar-beits-me-tho-de
Wortzerlegung Arbeit Methode
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die beste, seine eigene Arbeitsmethode
neue, fortschrittliche Arbeitsmethoden einführen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsmethode‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmethode‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsmethode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die neue Arbeitsmethode, die hier praktiziert wird, ist gleich vorbildlich. [Die Zeit, 29.11.1956, Nr. 48]
Er bezeichnete es als lebenswichtig, die Kosten der Produktion durch bessere Arbeitsmethoden zu senken. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Seit unserer letzten Diskussion haben wir natürlich versucht, diese Arbeitsmethode in Gang zu bringen. [o. A.: Einhundertunddritter Tag. Dienstag, 9. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17289]
Parallel zu derartigen Arbeitsmethoden sind auch kontinuierliche Verfahren entwickelt worden. [Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 200]
Daher sind auch ihre Arbeitsmethoden ebenso wirtschaftswissenschaftlicher wie kulturwissenschaftlicher Natur. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 367]
Zitationshilfe
„Arbeitsmethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsmethode>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsmerkmal
Arbeitsmensch
Arbeitsmenge
Arbeitsmediziner
Arbeitsmedizin
Arbeitsmigrant
Arbeitsmigrantin
Arbeitsmigration
Arbeitsminister
Arbeitsministerin