Arbeitsmethode, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-me-tho-de
Wortzerlegung ArbeitMethode
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die beste, seine eigene Arbeitsmethode
neue, fortschrittliche Arbeitsmethoden einführen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsmethode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmethode‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsmethode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die jüngste redaktionsgeschichtliche Forschung knüpft bes. an die Arbeitsmethoden von L. an.
Schmauch, W.: Lohmeyer. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23835
Aber die neue Arbeitsmethode, die hier praktiziert wird, ist gleich vorbildlich.
Die Zeit, 29.11.1956, Nr. 48
Er bezeichnete es als lebenswichtig, die Kosten der Produktion durch bessere Arbeitsmethoden zu senken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]
Seit unserer letzten Diskussion haben wir natürlich versucht, diese Arbeitsmethode in Gang zu bringen.
o. A.: Einhundertunddritter Tag. Dienstag, 9. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17289
Parallel zu derartigen Arbeitsmethoden sind auch kontinuierliche Verfahren entwickelt worden.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 200
Zitationshilfe
„Arbeitsmethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsmethode>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsmerkmal
Arbeitsmensch
Arbeitsmenge
arbeitsmedizinisch
Arbeitsmediziner
Arbeitsmigrant
Arbeitsmigrantin
Arbeitsmigration
Arbeitsminister
Arbeitsministerin