Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitsniederlegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsniederlegung · Nominativ Plural: Arbeitsniederlegungen
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-nie-der-le-gung
Wortzerlegung Arbeit Niederlegung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Kampfmaßnahme eingesetzte Niederlegung der Arbeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsausstand · Arbeitseinstellung · Arbeitskampf · Arbeitsniederlegung · Ausstand · Streik
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsniederlegung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsniederlegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsniederlegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von unkalkulierbaren Arbeitsniederlegungen, die sich lange hinziehen, gehe er aber nicht aus. [Die Zeit, 22.08.2012, Nr. 34]
In den kommenden Tagen sei mit weiteren Arbeitsniederlegungen zu rechnen. [Die Zeit, 15.04.2012 (online)]
Zur genauen Beteiligung an der Arbeitsniederlegung gab es zunächst keine offiziellen Zahlen. [Die Zeit, 12.12.2011 (online)]
Theoretisch könnte es bereits morgen Abend zu den ersten Arbeitsniederlegungen kommen. [Die Zeit, 10.10.2011 (online)]
Durch eine Notverordnung verbietet der Reichspräsident die Arbeitsniederlegung in allen Betrieben. [o. A.: 1923. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 22562]
Zitationshilfe
„Arbeitsniederlegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsniederlegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsneurose
Arbeitsnachweis
Arbeitsnachfrage
Arbeitsmöglichkeit
Arbeitsmotivation
Arbeitsnorm
Arbeitsnormenvertrag
Arbeitsnormierung
Arbeitsnormung
Arbeitsordnung