Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitspensum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-pen-sum
Wortzerlegung Arbeit Pensum
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
das tägliche Arbeitspensum erledigen
ein großes, reiches, ungeheures Arbeitspensum bewältigen

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsbeanspruchung · Arbeitsbelastung · Arbeitslast · Arbeitspensum · Arbeitssoll · Aufgabenpensum · zu leistende Arbeit
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitspensum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitspensum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitspensum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch droht das Arbeitspensum, das wir uns zumuten, jedoch maßlos zu werden, denn wir erkennen den Zeitpunkt des Aufhörens nicht mehr. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07]
Er weiß, dass sie selbst bestimmen müssen, was sie anbieten wollen, das Arbeitspensum selbst wählen. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Das klingt vernünftig, aber mein Arbeitspensum habe ich trotzdem nicht reduziert. [Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26]
Gut zwei Stunden täglich, von 10 bis 12 Uhr vormittags, das sei das Arbeitspensum. [Die Zeit, 17.09.2001, Nr. 38]
Das Arbeitspensum an sich machte ihm nichts aus, sein Problem war der Mangel an Zeit. [Die Zeit, 11.05.1998, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Arbeitspensum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitspensum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitspause
Arbeitspartei
Arbeitspapier
Arbeitspaket
Arbeitsort
Arbeitspferd
Arbeitspflicht
Arbeitsphase
Arbeitsphysiologie
Arbeitsplan