Arbeitsraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-raum (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitRaum
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der gemeinsame, ein eigener Arbeitsraum
helle, freundliche Arbeitsräume

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsraum · ↗Gruppenraum
Synonymgruppe
Arbeitsraum · ↗Atelier · ↗Werkraum
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Archiv Atelier Ausstattung Bibliothek Büro Hörsaal Küche Künstler Labor Lesesaal Möbel Schlafzimmer Stock Temperatur Werkstätte Wohnraum Wohnzimmer ausgestattet ausstatten besichtigen betreten bezahlbar durchsuchen einrichten hell licht mieten missen separat unterbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei schließt sich der Arbeitsraum nicht von der Umgebung ab.
Die Zeit, 19.05.2005, Nr. 21
Da sitzen beispielsweise führende Musiker bei ihm in seinem Arbeitsraum.
Deutsche Volkszeitung, 17.06.1945
Außerdem eignen sie sich besonders gut für Büros oder den Arbeitsraum zu Hause.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 188
Diese Gewerbe wurden teils in den Palästen, teils in privaten Arbeitsräumen betrieben.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 23077
Aber jetzt ging der Herr Superintendent in den Arbeitsräumen aus und ein.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 10803
Zitationshilfe
„Arbeitsraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsraum>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsrationalisierung
Arbeitsquantum
Arbeitsqualität
Arbeitspunkt
Arbeitspult
Arbeitsrecht
Arbeitsrechtler
arbeitsrechtlich
Arbeitsrechtsverhältnis
arbeitsreich