Arbeitsrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-recht
WortzerlegungArbeitRecht
Wortbildung mit ›Arbeitsrecht‹ als Erstglied: ↗Arbeitsrechtler · ↗Arbeitsrechtsverhältnis · ↗arbeitsrechtlich
eWDG, 1967

Bedeutung

Recht auf dem Gebiet der Arbeitsverhältnisse

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Arbeitsrecht [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Arbeitsrechte der außer Kraft gesetzten Verfassung blieben aber weiterhin gültig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Die Verantwortung der Arbeitsrechte in Katar ist eine Verantwortung der Unternehmen.
Die Zeit, 04.10.2013 (online)
Verabschiedet werden soll dagegen eine feierliche Erklärung zur Bekräftigung der fundamentalen Arbeitsrechte.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1998
Einige Staaten treten dafür ein, eine Erklärung über Arbeitsrechte zu verabschieden.
Der Tagesspiegel, 28.11.1997
Die CIA schickt ihn zur Universität und läßt ihn internationale Arbeitsrechte studieren.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„Arbeitsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsrecht>, abgerufen am 17.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsraum
Arbeitsrationalisierung
Arbeitsquantum
Arbeitsqualität
Arbeitspunkt
Arbeitsrechtler
arbeitsrechtlich
Arbeitsrechtsverhältnis
arbeitsreich
Arbeitsreserve