Arbeitsrechtsverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arbeitsrechtsverhältnisses · Nominativ Plural: Arbeitsrechtsverhältnisse
Aussprache
WorttrennungAr-beits-rechts-ver-hält-nis
WortzerlegungArbeitsrechtVerhältnis
eWDG, 1967

Bedeutung

Jura
Beispiele:
ein (neues) Arbeitsrechtsverhältnis abschließen, eingehen
das Arbeitsrechtsverhältnis lösen, beenden
für die Dauer des Arbeitsrechtsverhältnisses

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Arbeitsrechtsverhältnis von Hochschullehrern kann durch Abberufung seitens des Ministers beendet werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 17881
Mit der Abschiebung, in die der Arbeitnehmer eingewilligt hatte, sei die tatsächliche Grundlage des Arbeitsrechtsverhältnisses entfallen, entschied das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 24. August 1995 , 8 AZR 134/94).
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1996
Zitationshilfe
„Arbeitsrechtsverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsrechtsverhältnis>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arbeitsrechtlich
Arbeitsrechtler
Arbeitsrecht
Arbeitsraum
Arbeitsrationalisierung
arbeitsreich
Arbeitsreserve
Arbeitsrhythmus
Arbeitsrichter
Arbeitsrichtlinie