Arbeitsschluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-schluss (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitSchluss
Ungültige SchreibungArbeitsschluß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
es muss bald Arbeitsschluss sein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war zur Zeit des Arbeitsschlusses, und viele waren bereits fortgefahren, das konnte ich aus dem verstärkten Verkehr in beiden Richtungen erkennen.
Die Zeit, 11.12.1952, Nr. 50
Oft war aber nicht klar, was heißes Wetter ist und in welche Bäder man nach Arbeitsschluss noch gehen kann.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2002
Eines Nachmittags schlendert er bei Arbeitsschluß wie von ungefähr hinter dem Bahnhof am Tor der Lemmerz-Werke vorüber.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 421
Bei Arbeitsbeginn und zu Arbeitsschluß sollte der Arbeitsplatz einen sauberen und aufgeräumten Eindruck machen.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 55
Nach Arbeitsschluß oder an Feiertagen sollten auch die Arbeitspferde auf hofnahe Weiden getrieben werden.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 238
Zitationshilfe
„Arbeitsschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsschluss>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsschicht
Arbeitsscheu
Arbeitsschemel
Arbeitssache
Arbeitssaal
Arbeitsschritt
Arbeitsschuh
Arbeitsschule
Arbeitsschutz
Arbeitsschutzanordnung