Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitsstelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsstelle · Nominativ Plural: Arbeitsstellen
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-stel-le
Wortzerlegung Arbeit Stelle

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Arbeitsplatz
  2. 2. Abteilung, Arbeitsgruppe
eWDG

Bedeutungen

1.
Arbeitsplatz
Beispiele:
seine (alte) Arbeitsstelle aufgeben
sich [Dativ] eine (neue) Arbeitsstelle suchen
eine (offene) Arbeitsstelle für einen Lehrling
er hat einen weiten Weg zu seiner Arbeitsstelle
2.
Abteilung, Arbeitsgruppe
Beispiel:
eine (neue) Arbeitsstelle für Physik wurde von der Akademie geschaffen, gegründet
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anstellung · Arbeit · Arbeitsplatz · Arbeitsstelle · Arbeitsverhältnis · Beschäftigung · Position · Posten · Stellung  ●  Aufgabe  fig. · Beschäftigungsverhältnis  Amtsdeutsch · Stelle  Hauptform · (die) Stätte seines Wirkens  geh. · Amt  fachspr. · Job  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Arbeitsort · Arbeitsstelle · Arbeitsstätte · Beschäftigungsstelle · Ort der Beschäftigung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsstelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsstelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Bauer hat eine neue Arbeitsstelle angetreten, er hat einen Brief von seiner Frau bekommen, am nächsten Morgen kommt gerade sein Chef. [Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 13]
Also war die Frau von drei Arbeitsstellen zwei los, und wir sind allein. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 78]
Bei formaler Appropriation der Arbeitsstellen an die Arbeiter ist der gleiche Erfolg nur noch schneller eingetreten. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 65]
Um eine neue Arbeitsstelle hat er sich nicht mehr beworben. [Die Zeit, 05.11.1998, Nr. 46]
Er habe damit auf Probleme an seiner Arbeitsstelle aufmerksam machen wollen. [Die Zeit, 18.02.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Arbeitsstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsstelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsstation
Arbeitsstab
Arbeitssprache
Arbeitsspitze
Arbeitsspeicher
Arbeitsstil
Arbeitsstimmung
Arbeitsstockung
Arbeitsstoff
Arbeitsstreit