Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arbeitsstunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsstunde · Nominativ Plural: Arbeitsstunden
Aussprache 
Worttrennung Ar-beits-stun-de
Wortzerlegung Arbeit Stunde
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
einige ungestörte Arbeitsstunden vor sich haben
etw. in freiwilligen Arbeitsstunden errichten, renovieren

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsstunde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsstunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arbeitsstunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er antrat, schrieb das Unternehmen noch eine Million Mark Verlust – pro Arbeitsstunde. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Der Auftrag sichert beiden beteiligten französischen Unternehmen insgesamt 45 Millionen Arbeitsstunden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Wer sich für diese Arbeit brauchbar erweist, bekommt dann seine Arbeitsstunden bezahlt. [o. A.: ARBEIT – ZEIT DIE GELD BRINGT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]]
Es gebe zwar mehr Jobs, aber nicht mehr Arbeitsstunden als früher. [Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49]
Für das Auspflügen, Aufnehmen und Aufladen sowie für den Transport sind etwa 350 bis 400 Arbeitsstunden je ha erforderlich. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 355]
Zitationshilfe
„Arbeitsstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsstunde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsstuhl
Arbeitsstufe
Arbeitsstudie
Arbeitsstube
Arbeitsstruktur
Arbeitsstätte
Arbeitssuche
Arbeitssuchende
Arbeitssucht
Arbeitssystem